Viele Stimmen.
Eine Region.

15.11.2012

Polnische Reportagen (II)

literaturland westfalen
  • Wojciech Jagielski

    Wojciech Jagielski



Lesung mit Wojciech Jagielski

Mit "Klopsztanga - Polen grenzenlos NRW" wurde 2012 der Rahmen für eine Fülle von interkulturellen Begegnungen zwischen polnischer und deutscher Kultur in NRW geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Düsseldorf beteiligt sich auch das Westfälische Literaturbüro mit Veranstaltungen an dem Projekt. Speziell für literaturland westfalen wurde eine dreiteilige literarische Reihe mit hochkarätigen polnischen Reportageautoren in verschiedenen westfälischen Städten ins Leben gerufen.

Am 15.11. liest Wojciech Jagielski im Straßenbahncafé "Linie 403" in Dortmund aus "Wanderer der Nacht".

Die Reportage, angesiedelt zwischen journalistischem Bericht und literarischer Erzählung, ist im schnelllebigen bundesdeutschen Medienbetrieb kaum noch als eigenständiges Genre bekannt. In Polen hingegen hat diese Gattung eine lange Tradition (z.B. Ryszard Kapu?ci?ski, Hanna Krall) und erfreut sich einer großen Popularität unter den Lesern. Die Reportageautoren - viele mit renommierten Literaturpreisen ausgezeichnet - berichten nicht nur aus Polen; sie sind neugierige und kritische Weltreisende, deren Augenmerk häufig auf den Menschen und ihren Schicksalen in Polen und jenseits der polnischen Grenzen liegt.

Moderation/Lesung: Heike Mund

Übersetzung: Susanne Zdrzalek

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm: www.klopsztanga.de


Autor: Wojciech Jagielski

Weiteres:

Tickets gibt es über die Internetseite der Auslandsgesellschaft und an der Abendkasse.