Viele Stimmen.
Eine Region.

29.11.2012

Polnische Reportagen (III)

literaturland westfalen
  • Mariusz Szczygiel

    Mariusz Szczygiel



Lesung mit Mariusz Szczygiel

Mit "Klopsztanga - Polen grenzenlos NRW" wurde 2012 der Rahmen für eine Fülle von interkulturellen Begegnungen zwischen polnischer und deutscher Kultur in NRW geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Düsseldorf beteiligt sich auch das Westfälische Literaturbüro mit Veranstaltungen an dem Projekt. Speziell für literaturland westfalen wurde eine dreiteilige literarische Reihe mit hochkarätigen polnischen Reportageautoren in verschiedenen westfälischen Städten ins Leben gerufen.

Am 29.11. liest Mariusz Szczygiel im Nicolaihaus in Unna.

Szycgiel, der seit 1989 für die renommierte polnische Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" arbeitet, wird hier seinen Sammelband "Gottland" vorstellen und über seine Tätigkeit und sein Berufsverständnis als Reportageautor berichten.

Die Gattung der literarischen Reportage, angesiedelt zwischen journalistischem Bericht und künstlerischer Erzählung, ist im schnelllebigen bundesdeutschen Medienbetrieb kaum noch als eigenständiges Genre bekannt. In Polen hingegen hat sie eine lange Tradition (z.B. Ryszard Kapu?ci?ski, Hanna Krall) und erfreut sich einer großen Popularität unter den Lesern. Die Reportageautoren - viele mit bedeutenden Literaturpreisen ausgezeichnet - berichten nicht nur aus Polen; sie sind neugierige und kritische Weltreisende, deren Augenmerk häufig auf den Menschen und ihren Schicksalen in Polen und jenseits der polnischen Grenzen liegt.

Mariusz Szczygiels von der Kritik hochgelobter Band "Gottland - Reportagen aus Tschechien" ist dafür ein Paradebeispiel. Anhand von ganz unterschiedlichen Einzelschicksalen zeichnet der Autor darin ein vielschichtiges Portrait unseres gemeinsamen Nachbarlands, dessen Geschichte in vielerlei Hinsicht so ganz anders verlief als die Polens. Szczygiel schildert teils tragische, teils absurd anmutende Lebensläufe und präsentiert diese häufig mit einer feinen Prise Humor und immer mit überraschenden Wendungen. So verbirgt sich schon hinter dem Titel des Buches nicht das, was der Leser zunächst vermuten mag: "Gottland" ist der Name des 2009 in Prag gegründeten Museums für den Schlagersänger Karel Gott, dem in Tschechien - so lernt der erstaunte Leser - offenbar eine nahezu übernatürliche Verehrung zuteil wird.

Moderation/Lesung: Irene Dänzer-Vanotti

Übersetzung: Bernhard Hartmann

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm: www.klopsztanga.de


Autor: Mariusz Szczygiel
Beginn: 29.11.2012 / 19:30 Uhr
Ort:

Nicolaihaus
Nicolaistraße 3, 59423 Unna
Anfahrt (Google Maps) >>

Eintritt: 6 € / erm. 5 €
Veranstalter: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
E-Mail: post@wlb.de
Web: www.wlb.de

Weiteres:

Tickets: Tel. (02303) 96 38 55